zurück

Veloferien in Altötting im Herzen von Bayern*

29. Sept. - 04. Okt. 2024 (So - Fr 6 Tage)

Altötting, eine kleine Stadt in Bayern, bietet wunderschöne Radtouren für Naturliebhaber und AktivurlauberInnen inmitten der Radregion Inn-Salzach an. Malerische Hügellandschaft, duftende Wälder und grün-schimmernde Seen. Unverfälschtes Bauernland und gelebter Brauchtum, neben aufregenden Städten mit Kultur, barocken Kirchen, Klöstern und Schlössern. Die geografische Lage von Altötting ist ideal für Fahrradtouren umgeben von sanften Hügeln und traumhafter Weitsicht.

 

Ihr Hotel "Plankl" das aussergewöhnliche Hotel in Altötting

Das Hotel Plankl ist ein besonderes Hotel, an ruhiger Lage im Zentrum von Altötting. Sobald Sie das Hotel Plankl betreten haben, wird Ihnen die gute Atmosphäre eines persönlich geführten Hotels mit einer Auswahl von über 100 Zimmern auffallen. Sauna, Dampfbad, Wasserbett und Whirlpool erwarten Sie in den Spa-Suiten. Jedes der Themen-Zimmer ist ein Unikat

 

1.     Tag Anreise

Ab den Einsteigeorten fahren wir mit dem Car Richtung Zürich – St. Gallen – Memmingen – München – Altötting. Unterwegs stärken wir uns bei einem Kaffee- sowie einem Mittagshalt. Am späteren Nachmittag werden wir in Altötting im Hotel Plankl eintreffen.

 

2.     Tag Radtour Inn-Radweg Mühledorf

Radwegstrecke: ca. 50 km / 200 hm / Fahrzeit ca. 3 ¼ h

Gut ausgeruht und verpflegt radeln wir heute ab unserem Hotel eine relativ flache Runde, die nach Neuötting, erst am Inn und dann dem Innkanal entlang, nach Töging führt. Absolute Ruhe zeichnet diesen Uferweg aus, lediglich das Zirpen von Grillen und Vogelgezwitscher begleiten die RadlerInnen. Weiter führt uns der Weg nach Mühledorf, wo wir erneut den Inn überqueren und flyern danach weiter bis nach Oberflossing. Ab hier fahren wir wieder dem Uferweg des Inns entlang, bis kurz vor Mühledorf. Dort verlassen wir die Uferlandschaft und fahren via Polling – Tüssling, durch das Landschaftsschutzgebiet Mörnbachtal, bis nach Altötting. Auf dieser Strecke bezaubert die reizvolle Landschaft mit ihren Trockentälern und kristallklaren Quellbächen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

3.     Tag Radtour Alz / Alzkanal

Radwegstrecke: ca. 54 km / 400 hm / Fahrzeit ca. 3 h

Nach dem reichhaltigen Frühstück radeln wir meist südwärts, vorbei an den Weilern Wallner an der Osterwies und Aigner am Wald, bis nach Hirten. Kurz vor Hirten sieht man die schöne Kirche Margarethenberg majestätisch auf einem Hügel thronen. Hier überqueren wir den Alzkanal sowie die Alz selbst, die auf dieser Tour immer wieder unsere Begleiter sind. Weiter geht die Fahrt über schöne Wiesen und Hügel, Richtung Marienberg, einem Ortsteil der Stadt Burg[1]hausen, wo von weitem die zweitürmige Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt, die "Perle des Salzachtales" sichtbar ist. Nun führt uns unsere Tour am Fusse der "Burg zu Burghausen" vorbei. Die imposante "Burg zu Burghausen" ist eine Höhenburg oberhalb der Altstadt und ist mit 1051 Metern die längste Burganlage Europas. Von hier aus geht es gemütlich via Emmerting, durch das schöne Alzgerner Forst, zurück nach Altötting. Die Fahrt durch den Wald ist eine willkommene Erfrischung an heissen Tagen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

4.     Tag Radtour Holzland

Radwegstrecke: ca. 45 km / 550 hm / Fahrzeit ca. 4 h

Schon die Kelten und Römer siedelten im mystischen Altöttinger Holzland, durch welches die heutige Tour führt. Ab unserem Hotel fahren wir erst einmal nach Neuötting, überqueren den Inn und gelangen so in das schöne Holzland. Kurz vor Reischach erwartet uns bereits die erste Steigung. Die Fahrt geht nun immer tiefer hinein ins Holzland, in einem stetigen Bergauf und Bergab durch die malerische Landschaft, via Wald bei Winhöring, nach Pleiskirchen. Hier wird im Huberwirt seit 1612 echte bayerische Gastfreundschaft gelebt: Lassen wir uns überraschen! Nach der Stärkung flyern wir vorwiegend bergab, über Winhöring, vorbei an der sehenswerten Klause in Engfurt, nochmals eine kurze, starke Steigung hinauf, bevor wir wieder beim Hotel ankommen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

5.     Tag Radtour Burg zu Burghausen

Radwegstrecke: ca. 54 km / 330 hm / Fahrzeit ca. 3 h

Heute folgen wir einem Teil des Benediktweges, einem Radweg, der sich mit biographischen und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten rund um den verstorbenen Papst beschäftigt. Ab unserem Hotel radeln wir durch Neuötting, dem Inn entlang, bis nach Marktl, wo wir das Geburtshaus des ehemaligen Papstes Benedikt passieren. Von Marktl aus begeben wir uns über Felder und Wiesen Richtung Burghausen. Heute haben wir die Gelegenheit, die am Vortag schon von unten bestaunte, längste Burg der Welt zu besuchen – das lohnt sich bestimmt. Nach dieser besonderen Zeitreise radeln wir gemütlich weiter, mal bergab, mal bergauf, via Burgkirchen, zurück nach Altötting. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

6.    Tag Heimreise                                          

Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck heisst es heute Abschied nehmen. Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Innsbruck – Feldkirch – Luzern – zu den Einsteigeorten. Unterwegs geniessen wir nochmals ein gemeinsames Mittagessen.

 

 

Leistungen 

  • Reise in einem unserer modernen Reisecars mit Bordtoilette und Bordservice
  • Wyss Reisen Chauffeur und Guides
  • Sorgfältig ausgewählte und rekognoszierte Routen
  • Gruppengrösse pro Velo-Guide max. 10 Personen
  • 1 x Kaffee und Gipfeli auf der Hinfahrt
  • 2 x Mittagessen auf der Hin- und Rückfahrt (exkl. Getränke)
  • 5 x Übernachtung im Hotel Plankl
  • 5 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x 3-Gang-Abendessen im Hotel
  • 4 x leichte Mittagsverpflegung
  • Getränke im Car
  • sämtliche Strassensteuern
  • City Tax im oben genannten Hotel
  • Freie Benutzung des Wellnessbereiches im Hotel

 

 

Preis:

 

6 Tage gemäss Programm

 
Im Doppelzimmer pro Person CHF  1'460.00
Einzelzimmerzuschlag CHF     100.00
Oblig. Annullationszuschlag CHF       66.00
Miete E-Bike CHF     195.00
   
Frühbucherrabatt bis 20.03.2024 CHF      70.00

 

*ID/Pass erforderlich